Réseau EUROSOCIAL

Réseau EUROSOCIAL

Présentation

Le RESEAU EUROSOCIAL, association fondée en 1989, a pour finalité de contribuer à une Europe plus sociale et plus solidaire. Dans ce but, elle organise, de façon régulière, différentes rencontres, séminaires et voyages d’études entre acteurs du social d’Allemagne et de France pour leur permettre de se connaître, de découvrir les valeurs, principes d’action et pratiques des uns et des autres afin de soutenir au mieux les personnes en besoin d’aide.

De plus en plus, ces personnes bougent, se déplacent, habitant ici, travaillant là, le père sur la rive gauche, la mère sur la droite, jeunes et moins jeunes traversant au quotidien le Rhin. Pour leur venir en aide, les travailleurs sociaux ont besoin de leurs collègues de l’autre côté du Rhin pour connaître les droits, les institutions, les personnes ressources chez les voisins.

Rudi Wagner, président du Réseau Eurosocial

Einleitung

Rudi Wagner, président du Réseau Eurosocial

RESEAU EUROSOCIAL ist ein Verein, der 1989 mit dem Ziel zu einem sozialen und solidarischen Europa beizutragen, gegründet wurde. Damit sich die deutschen und französischen Fachkräfte im sozialen Bereich mit ihren Werten, Arbeitsprinzipien und Handlungsweisen kennen lernen, werden regelmäßige Begegnungen, Seminare und Studienreisen veranstaltet. Dieser Austausch soll es ermöglichen, hilfsbedürftigen Personen in den beiden Ländern besser unterstützen zu können.

Immer mehr Personen bewegen sich über die beiden Seiten des Rheins. Sie wohnen auf der einen und arbeiten auf der anderen Seite des Rheins. Der getrennt lebende Vater wohnt zum Beispiel in Deutschland und die Mutter in Frankreich. Junge und ältere Menschen überqueren alltäglich die Ufer des Rheins. Um ihnen zu helfen brauchen die Sozialarbeiter ihre Kollegen aus dem Nachbarland, durch diese sie die jeweils anderen Gesetze, Institutionen und Ressourcen der Menschen kennen lernen können.

Die große Zahl an Menschen, die im Sommer 2015 aus ihrem Land fliehen und Zuflucht finden mussten, hat uns sehr betroffen, bewegt und herausgefordert. Darum wollten wir zu einem guten Ankommen und zur fachlichen Begleitung dieser Menschen beitragen und haben so im Januar 2016 eine Tagung für die Institutionen und Menschen, die in Straßburg und in der Ortenau mit Flüchtlingen arbeiten, organisiert.

Aufgrund des Erfolges dieses Treffens, an dem 55 Personen teilnahmen, wurde dieser Wegweiser erstellt. Damit soll ein Beitrag für die Fortsetzung dieses Austausches geleistet werden. Er beinhaltet sowohl ein deutsch-französisches Glossar als auch die Darstellung der Vereine und Institutionen in der Ortenau und im Großraum Straßburg. Diese sind jeweils in der Sprache des Nachbarlandes dargestellt und werden durch eine Gegenüberstellung des langen Prozesses ergänzt, den die Asylbewerber durchlaufen müssen, um in den beiden Ländern als Flüchtling anerkannt zu werden.

Rudi Wagner, Präsident des Vereins Réseau Eurosocial

Wegweiser zur Flüchtlingshilfe / Guide sur l'aide aux réfugiés

Des deux côtés du Rhin

L’arrivée très importante, en 2015, de personnes obligées de fuir leur pays nous a tous touchés, interpellés. Nous avons voulu, modestement, contribuer à une bonne prise en charge de ces personnes et avons donc organisé, le 29 janvier 2016, une rencontre des acteurs agissant auprès des réfugiés dans l’agglomération de Strasbourg et dans le Kreis de l’Ortenau.

Le succès de cette rencontre à laquelle 55 personnes ont participé nous a conduits à réaliser ce document afin de faciliter durablement les échanges et les coopérations. Vous y trouverez donc aussi bien des fiches présentant chaque acteur, qu’un glossaire franco-allemand et une présentation des parcours des réfugiés, en France et en Allemagne, pour obtenir l’asile.

Auf den beiden Seiten des Rheins

Die große Zahl an Menschen, die im Sommer 2015 aus ihrem Land fliehen und Zuflucht finden mussten, hat uns sehr betroffen, bewegt und herausgefordert. Darum wollten wir zu einem guten Ankommen und zur fachlichen Begleitung dieser Menschen beitragen und haben so im Januar 2016 eine Tagung für die Institutionen und Menschen, die in Straßburg und in der Ortenau mit Flüchtlingen arbeiten, organisiert.

Aufgrund des Erfolges dieses Treffens, an dem 55 Personen teilnahmen, wurde dieser Wegweiser erstellt. Damit soll ein Beitrag für die Fortsetzung dieses Austausches geleistet werden. Er beinhaltet sowohl ein deutsch-französisches Glossar als auch die Darstellung der Vereine und Institutionen in der Ortenau und im Großraum Straßburg. Diese sind jeweils in der Sprache des Nachbarlandes dargestellt und werden durch eine Gegenüberstellung des langen Prozesses ergänzt, den die Asylbewerber durchlaufen müssen, um in den beiden Ländern als Flüchtling anerkannt zu werden.

Téléchargement du guide / Wegweiser zum Download

Nachdruck — ausgenommen zu kommerziellen Zwecken — mit Quellenangabe gestattet. / Le contenu ne peut pas être reproduit à des fins commerciales, mais toute reproduction à des fins pédagogiques ou de formation, en mentionnant la source, est encouragée. Un avis identifiant le Réseau EUROSOCIAL comme source doit être mentionné.

En téléchargeant le guide vous acceptez de respecter les droits intellectuels des auteurs.

Wegweiser als PDF kostenlos von der Seite der ESTES herunterladen.

Fichiers :